Führungen im Rolls-Royce Automobilmuseum



Wir bieten Ihnen Führungen an, die wir ganz nach Ihren persönlichen Wünschen individuell gestaltet.

Möchten Sie etwas über die historische Entwicklung unserer Rolls-Rocye Exponate erfahren, bieten wir Ihnen eine eigene, ganz nach Ihren Interessen bis ins Detail gehende Technikführung an. Herr Ferdinand Vonier hat zeitlebens mit seinem Vater Franz Vonier, dem Gründer dieser weltweit einzigartigen Sammlung, an der Restaurierung der Rolls-Royce-Automobile mitgewirkt und kennt diese daher in- und auswendig, - bis zur letzten Schraube. Er wird Ihnen die Komponenten der Fahrzeuge, die Besonderheit ihrer Motoren, Fahrgestelle, Radaufhängungen und alle weiteren Eigenheiten, ganz nach Ihren persönlichen Interessen, anschaulich näherbringen.

Franz Ferdinand Voniers Enthusiasmus ist zutiefst von der stürmischen automobiltechnischen Entwicklung des vergangenen Jahrhunderts geprägt und läßt durch seine Begeisterung jede Führung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Dies gilt auch für technisch weniger versierte Besucher, denen er auf lebendige wie anschauliche Weise alle historisch-technischen Besonderheiten jedes einzelnen Exponats verständlich und packend zu vermitteln vermag.

Möchte Sie eine ebenso unterhaltsame wie auch zeithistorisch orientierte Führung erleben, so ist immer wieder unser ehrenamtlicher Mitarbeiter Hans Schulz gefragt, der dem Museum bereits seit über 15 Jahre angehört. Er führt Sie von den Anfängen der Automobilgeschichte, als der erste Royce (also nicht Rolls-Royce) entworfen und gebaut wurde, über den ersten Ghost bis zur später legendären Phantom-Serie; unterhaltsam angereichnert mit überaus bildhaften Schilderungen des Spirit of Ecstasy-Dramas, mannigfachen Absurditäten und höchst vergnügliche Anekdoten. Auch als erfahrener Berufspilot, - der Ihnen zudem die Entstehung der ersten Rolls-Royce-Flugzeugtriebwerke, dem Merlin-Motor, auf spannende Weise näherbringt, zumal er sie teilweise noch selbst miterlebt hat.

Anschließen geht es in die „Hall of fame“, in der Ihnen Hans Schulz rund 25 hervorragend restaurierte Exponate der Phantom-Serie, ihre bewegte Geschichte, - wie auch ihrer zumeist prominenten Besitzer, auf fesselnde Weise näher bringt.

Auf immer wiederkehrende Nachfrage bieten wir Ihnen als sowohl zeitgeschichtlich facettenreichem wie auch automobiltechnisch ins Detail gehendem Leckerbissen individuelle Sonderführungen beider Herren an, die wir ganz auf Ihre Bedürfnisse und Interessen abstimmen.

Rufen Sie uns an. Herr Vonier verfügt, zeitlebens mit dem Museum und seinen Exponaten verbunden, wie Herr Schulz mit seinen weit über eintausend Museumsführungen, - übrigens auch im Zeppelin- und Dornier-Museum Friedrichshafen, über eine historisch außergewöhnlich fundierte Expertise, die Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir werden Sie gerne beraten und Ihren Interessen und Wünschen weitest möglich entgegen kommen.